KULTUR


Unkonventionelle Improvisationen der deutsch-österreichischen Jazz-Band "Expressway Sketches" in Baku

Baku, 3. März, AZERTAC

Am Donnerstag, dem 3. März haben das Goethe Institut Georgien und die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Baku in Zusammenarbeit mit der österreichischen Botschaft in Baku und dem Kapellhaus im neu gebauten Jazzclub „Landmark“ ein Konzert der deutsch-österreichischen Jazz-Band "Expressway Sketches" veranstaltet

Bekannt für ihren unkonventionellen Improvisationsstil haben die Musiker den Abend mit einer Mischung aus Stücken ihres Albums „Love Surf Music“ und spontan entworfenen Einlagen gefüllt.

Im Rahmen der Veranstaltung fand auch die Eröffnung des neu gebauten Jazzclubs des Landmark Hotels statt.

Unter den Besuchern des Abends fanden sich deutsche und österreichische Botschafter, Botschaftsangehörigen, Musiker, Vertreter der Öffentlichkeit, Journalisten und andere Prominenten.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind