OFFIZIELLE CHRONIK


Unter dem Vorsitz des Präsidenten von Aserbaidschan Ilham Aliyev hat die Sitzung des Ministerkabinetts gewidmet den Ergebnissen der sozialökonomischen Entwicklung in den letzten neun Monaten des laufenden Jahres stattgefunden VIDEO

A+ A

Baku, 8. Oktober (AZERTAG). Unter dem Vorsitz des Präsidenten Aserbaidschans Ilham Aliyev hat am Mittwoch, dem 8. Oktober die Sitzung des Ministerkabinetts gewidmet den Ergebnissen der sozialökonomischen Entwicklung in den letzten neun Monaten des laufenden Jahres stattgefunden

Der Präsident hat auf der Sitzung darauf hingewiesen, dass die letzten neun Monate des laufenden Jahres für unser Land erfolgreich gewesen waren. In Richtung der Entwicklung des Landes wurden wichtige Schritte getan.

In seiner Rede hat der aserbaidschanische Staatschef darauf hingewiesen, dass in den verflossenen 9 Monaten das Bruttoinlandsprodukt in Aserbaidschan um das 2,5 Prozent, der Nicht-Öl-Sektor der Wirtschaft um 6 Prozent gestiegen sind. Die Inflationsrate lag bei 1,5 Prozent. Die Geldeinkommen der Bevölkerung stiegen in den letzten 9 Monaten um 5,4 Prozent, sagte der Staatschef.

Seit Beginn des Jahres sind in die Wirtschaft des Landes über 19 Mrd.$ investiert, von denen 11 Mrd.$ inländische Investitionen sind. Zu Beginn des Jahres stiegen die Finanzmittel um 3,6 Mrd.$ und die Devisenreserven Aserbaidschans betragen momentan mehr als 53 Mrd.$, betonte Präsident Ilham Aliyev.

Zu gleicher Zeit wurde das staatliche Programm für sozialökonomische Entwicklung der Regionen des Landes während dieser Zeit erfolgreich umgesetzt. Innerhalb der letzten neun Monaten dieses Jahres sind 100.000 Tausend neue Arbeitsplätze geschaffen. Die Zahl der bisher geschaffenen Arbeitsplätze hat 1 Million 300 Tausend erreicht. Im Lande schenkt man der Implementierung von Infrastrukturprojekten eine besondere Aufmerksamkeit, sagte das Staatsoberhaupt.

Präsident Ilham Aliyev berührte in seiner Rede auch den armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflikt und stellte fest, dass in Richtung der Beilegung des Konfliktes bisher noch keine ernsthaften Fortschritte erzielt sind und der Status quo unzulässig ist. Armenien ignoriert die Meinungen der Länder über die Unzulässigkeit des Status quo. Trotzdem entwickelt sich Aserbaidschan erfolgreich, unterstrich Präsident Ilham Aliyev.

In seiner Rede teilte Präsident Ilham Aliyev seine Meinungen auch über das Projekt des südlichen Gaskorridors, dessen Grundstein im vorigen Monat gelegt worden ist, und bezeichnete es als historisches Ereignis.

Dann berichteten der Finanzminister Samir Scharifov, der Minister für Ökologie und Naturressourcen Huseyngulu Bagirov, der Minister für Jugend und Sport Azad Rahimov über die Ergebnisse der sozialökonomischen Entwicklung in den neun Monaten dieses Jahres und die bevorstehenden Aufgaben.

Anschließend hielt Präsident Ilham Aliyev eine Schlußrede und verwies darauf, dass die Implementierung des staatlichen Investitionsprogramms sowie der Bau von Schulen, Kindergärten und modernen Gesundheitseinrichtungen weiterhin fortgesetzt werden. Darüber hinaus wird man auf die Militärausgaben und die weitere Verbesserung der Lebensbedingungen von Vertriebenen ein besonderes Augenmerk richten, sagte der Präsident.

Die Vorbereitung auf die ersten Europäischen Spiele verläuft nun planmäßig erfolgreich. Im Fokus aller Bemühungen stehen die Sicherheitsfragen, so Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden