WELT


Verluste an der Wall Street nach Brexit-Votum

A+ A

Baku, 25. Juni, AZERTAC

Die Entscheidung der Briten für den Austritt aus der EU hat an der New Yorker Wall Street zu Verlusten geführt, eine Panik blieb jedoch aus. Der Dow Jones-Index verlor am Freitag 3,39 Prozent, der Nasdaq schloss 4,7 Punkte im Minus.

Das Brexit-Votum habe "eine riesige Wolke der Unsicherheit" über den Finanzmärkten aufziehen lassen, bilanzierte der Analyst Peter Cardillo von First Standard Financial. Niemand wisse, wie es weitergehe.

Der Ausgang des Referendums traf die Finanzmärkte am Freitag hart. Sie hatten bis zuletzt darauf gesetzt, dass die Briten mehrheitlich für einen Verbleib in der EU stimmen. Das Pfund rutschte auf knapp 1,33 Dollar ab und erreichte damit den tiefsten Stand seit 1985. Binnen eines Tages verlor die britische Währung damit mehr als zehn Prozent an Wert. Während die Ölpreise um rund vier Prozent nachgaben, war Gold so teuer wie zuletzt vor mehr als zwei Jahren.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind