POLITIK


Verteidigungsministerium: Armenisch Medien verbreiten falsche Angaben

A+ A

Baku, 8. Juli, AZERTAC

Armenisch Massenmedien verbreiten Angaben darüber, als hätten die Einheiten der aserbaidschanischen Streitkräfte in der Nacht zum 8. Juli im Frontbereich um Agdam eine Diversion begangen.

Wie der Pressedienst des Verteidigungsministeriums gegenüber der Nachrichtenagentur AZERTAC erklärte, seien diese Angaben eine Falschmeldung. Die armenische Führung verfolge mit der Verbreitung von solchen Desinformationen, die öffentliche Aufmerksamkeit von der im Land herrschenden instabilen politischen Lage abzulenken, die Situation an der Front zu verschärfen. Die aserbaidschanische Seite bleibe der Einhaltung der Waffenruhe weiter verpflichtet und ergreife nur Gegenmaßnahmen, um die provozierenden Attacken des Gegners im Frontbereich zurückzuschlagen.

Die militärisch-politische Führung in Armenien trage die volle Verantwortung für alle möglichen Zwischenfälle an der Kontaktlinie, hieß es.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind