GESELLSCHAFT


Vertreter der öffentlichen Jugendvereinigung „Land der Feuer" sind in Norwegen vertreten

A+ A

Ganja, 7. Juli, AZERTAC

Eine Gruppe von Vertretern der öffentlichen Jugendvereinigung „Land der Feuer“ hat im norwegischen Trondheim im Rahmen des Programms „Erasmus Plus“ an einem internationalen Projekt „SUNRISE“ der Europäischen Kommission teilgenommen.

Laut der Auskunft des Pressedienstes der Vereinigung gegenüber der Nachrichtenagentur AZERTAC nahmen am Projekt junge Aktivisten aus Slowenien, Norwegen, Österreich, Weißrussland, der Türkei, Deutschland, Ukraine und Georgien teil. Bei der Veranstaltung wurde von aserbaidschanischen Jugendlichen ein Video über die erste Europaspiele „Baku-2015“ und Hauptstadt europäischer Jugendlichen „Ganja-2016" gezeigt, den Teilnehmern verschiedene Geschenke präsentiert.

Im Rahmen des Projektes fanden auch die Präsentationen über Sportpolitik in Aserbaidschan, die Arbeiten, die im Kulturbereich durchgeführt werden, sowie über die reiche Küche des Landes statt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind