POLITIK


Vertreter diplomatischen Korps besuchen Frontgebiet VIDEO

A+ A

Terter, 6. Mai, AZERTAC

Das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten hat einen Besuch von ca.80 Vertretern des akkreditierten diplomatischen Korps in Aserbaidschan in Regionen Agdam und Terter organisiert, um sich mit dem durch den Artilleriebeschuss armenischer Verbände an Zivilisten verursachten Schaden vor Ort vertraut zu machen.

Wie AZERTAC mitteilt, kamen die Diplomaten zuvor im Dorf Gapanli der Region Terter an. Sie wurden vom Chef der Exekutive der Region Terter Mustagim Mammadov begrüßt. Mammadov informierte die Delegation über die Schwierigkeiten, mit denen die Zivilisten bei jüngsten Artillerieangriffen der armenischen Streitkräfte konfrontiert waren, und die Schäden, die durch den Beschuss der armenischen Seite in den Siedlungen entstanden sind.

Dann besichtigten sie durch den Artilleriebeschuss armenischer Verbände stark beschädigtes Haus von Ilgar Mammadov, Einwohner des Dorfes.

Der Besuch geht weiter.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind