WELT


Vierte Runde der Genfer Syrien-Gespräche abgeschlossen

Baku, 4. März, AZERTAC

Die am 23. Februar begonnene vierte Runde der Syrien-Gespräche ist am Freitag im schweizerischen Genf abgeschlossen worden.

Der Syrien-Sondergesandte der Vereinten Nationen, Staffan de Mistura sagte beim Abschluss der 4. Runde, dass er noch im März die Parteien zur fünften Runde der Gespräche in die Schweiz einladen werde.

Im Anschluss an seine Gespräche sagte de Mistura, die Parteien hätten sich gemäß der UN-Resolution 2254, zusätzlich zur Bildung einer Übergangsregierung, Vorbereitung einer Verfassung, Veranstaltung von gerechten und freien Wahlen, auch darauf geeinigt, dass mittelfristig vertrauensbildende Maßnahmen und Terrorbekämpfung als viertes Element in die Tagesordnung aufgenommen wird.

Nach Ansicht von al-Hariri sei die vierte Runde produktiver gewesen als die vorherigen Gespräche. Es seien keine klaren Ergebnisse erzielt worden. Sie hätten erstmals die Möglichkeit gefunden, detailliert über Themen betreffend eines politischen Übergangs zu sprechen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind