REGIONEN


Vizepräsident von „E.ON”: Moderne und historische Traditionen in Regionen von Aserbaidschan bilden eine Einheit

A+ A

Scheki, 5. August, AZERTAC

Ich bin oft geschäftlich in Aserbaidschan. Diesmal haben wir uns für die Erholung die Regionen von Aserbaidschan gewählt. Gestern haben ich und meine Freunde Gabala besucht. Gabala hat eine sehr schöne und attraktive Natur. Und heute waren wir in der alten Stadt Scheki. In den Regionen von Aserbaidschan bilden die Moderne und die historischen Traditionen eine Einheit. Schönheit, Modernität, Freimut und Gastfreundschaft der Leute von Regionen des Landes haben uns wirklich tief beeindruckt.

Diese Worte sagte Vizepräsident für Kaspi und Südregion der Gesellschaft „E.ON“, Michael Hilmer, in seinem Gespräch mit einem Korrespondenten von der AZERTAC.

Deutscher Gast sagte, dass er während seines Aufenthalts in Scheki auch den weltberühmten Khanspalast kennen gelernt hatte. „Dieses historische Denkmal ist einfach faszinierend” sagte er.

Im Rahmen eines gemeinsamen Projektes für Zusammenarbeit mit „SOCAR” war auch ein zweiwöchiges Sommerlager für Kinder von Mitarbeitern der Gesellschaft „E.ON” nach Aserbaidschan organisiert. In diesem Zeitraum lernten deutsche Kinder die Geschichte und die schöne Natur von Aserbaidschan näher kennen, sagte Michael Hilmer.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind