POLITIK


Vizepräsidentin der Heydar Aliyev Stiftung Leyla Aliyeva wohnt der Eröffnungssitzung der Münchner Sicherheitskonferenz bei

München, 18. Februar, AZERTAC

Am 17. Februar fand die Eröffnungssitzung der 53. Münchner Sicherheitskonferenz statt.

Wie ein AZERTAC-Sonderkorrespondent berichtete, wohnten der Eröffnungssitzung der Münchner Sicherheitskonferenz ebenfalls die Vizepräsidentin der Heydar Aliyev Stiftung Leyla Aliyeva bei und beobachtete den Verlauf der Erörterungen.

An dieser repräsentativen Veranstaltung, die auf Initiative des Vorsitzenden der Münchner Sicherheitskonferenz, Botschafters Wolfgang Ischinger stattfindet, nehmen mehr als 500 Vertreter - Staats- und Regierungschefs, führende Politiker, Geschäftsleute und Wissenschaftler teil. Auf der Konferenz werden über Krisen, die internationale Sicherheit und ihre Lösungswege und Herausforderungen der Zukunft diskutiert.

Die 53. Münchner Sicherheitskonferenz dauert bis zum 19. Februar.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind