POLITIK


Vizepräsidentin der Heydar Aliyev –Stiftung Leyla Aliyeva wurde für ihre großen Verdienste um das Gebiet Wolgograd mit einer Medaille ausgezeichnet

A+ A

Wolgograd, den 21. Dezember (AZERTAG). Aserbaidschan hat die Absicht auch weiterhin alles sein Mögliches für die Entwicklung und Stärkung freundschaftlicher Beziehungen mit Russland zu tun.

Dies erklärte die Vizepräsidentin der Heydar Aliyev-Stiftung, Vorsitzende der Aserbaidschanischen Jugendorganisation in Russland, Leyla Aliyeva, am 20. Dezember beim Treffen mit dem Gouverneur der Oblast Wolgograd, Sergej Bozhenov.

Aserbaidschan schätzt die große russische Kultur hoch ein. Russland und Aserbaidschan haben viel gemein. Die Rekonstruktion des Freundschaftsparkes: Wolgograd- Baku auf Initiative der Heydar Aliyev-Stiftung ist der erste Schritt. Auch in der Zukunft wird viel interessantes getan werden, sagte Vizepräsidentin der Heydar Aliyev-Stiftung.

Leyla Aliyeva informierte über den Wunsch, in Wolgograd eine regionale Zweigstelle der aserbaidschanischen Jugendorganisation zu eröffnen und einen Erfahrungsaustausch zu beginnen.

Sergej Bozhenov sagte seinerseits, dass in der Oblast Wolgograd mehr als 80.000 Aserbaidschaner leben. Der Gouverneur wies auf die Bedeutung von wirtschaftlicher Zusammenarbeit, einem kulturellen Austausch sowie einem Erfahrungsaustausch zwischen öffentlichen und Jugendorganisationen hin. Der Gouverneur fügte hinzu, dass Aserbaidschan in naher Zukunft zu einem der wichtigen Verkehrsknotenpunkte für die Abwicklung von Transitflügen für andere Länder wird. Sergej Bozhenov hat die Eröffnung eines Direktflugs ​​Baku –Wolgograd für zweckmäßig gehalten.

Nach dem Treffen fand eine Auszeichnungsakt statt. Leyla Aliyeva wurde für ihre großen Verdienste um Wolgograd mit einer Medaille ausgezeichnet.

Der Gouverneur stellte fest, dass Leyla Aliyeva - die erste ausländische Vertreterin ist, die dieser Belohnung für eine breite öffentliche Aktivität für würdig befunden worden ist.

Bei der Veranstaltung unterzeichnete man auch ein Absichtsprotokoll zwischen dem Bezirk Garadagh von Baku und der Oblast Wolgograd.

Farida Abdullayeva

EB der AZERTAG

Wolgograd

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind