BLUTIGES GEDENKEN


Volkstrauertag: Minutenlanges Schweigen für Opfer der 20. Januartragödie VIDEO

Baku, 20. Januar, AZERTAC

Am 20. Januar um 12:00 Uhr der Ortszeit folgte landesweit ein minutenlanges Schweigen für die Opfer der blutigen Januartragödie 1990 in Baku.

Zu dieser Zeit wurde der Verkehr auf den Straßen der Hauptstadt Baku gestoppt. In allen Städten, Bezirken Dörfern und Gemeinden wurden die Staatsflaggen gesenkt.

Darüber hinaus wurden durch die Boote, Autos und Züge die Signale gegeben, in der Märtyrerallee eine Trauermusik intoniert.

In allen Regionen des Landes und aserbaidschanischen diplomatischen Vertretungen im Ausland finden die Gedenkveranstaltungen statt.

Hunderttausende Bewohner der Hauptstadt von Aserbaidschan, Vertreter des diplomatischen Korps besuchen jedes Jahr am 20. Januar die Märtyrerallee und gedenken in Ehren der für die Freiheit und territoriale Integrität Aserbaidschans ihr Leben geopferten tapferen Söhne und Töchter des aserbaidschanischen Volkes, legen an ihren Grabmalen frische Nelken nieder.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind