WELT


Vor der libyschen Küste fünf Leichen aus dem Mittelmeer geborgen

A+ A

Baku, 21. Oktober, AZERTAC

Vor der libyschen Küste sind fünf Leichen aus dem Mittelmeer geborgen worden. Einheiten der Küstenwache konnten mehr als 200 Flüchtlinge retten, die versucht hatten nach Europa zu gelangen. Die Flüchtlinge seien nach Italien gebracht worden. Die meisten Flüchtlinge stammen aus Syrien, die vor dem syrischen Bürgerkrieg flüchteten.

Nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration (IOM) seien in der ersten Hälfte des Jahres mehr als 3.000 Flüchtlinge ums Leben gekommen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind