WELT


WM-Pokals Designer Silvio Gazzaniga ist gestorben

A+ A

Baku, 1. November, AZERTAC

Silvio Gazzaniga haben wir den WM-Pokal zu verdanken, mit seinem Entwurf setzte sich der Italiener einst gegen Dutzende Konkurrenten durch. Nun ist der Bildhauer im Alter von 95 Jahren gestorben. Auch der Weltverband Fifa veröffentlichte eine Mitteilung zum Todesfall.

"Mit großer Trauer habe ich vom Tod Silvio Gazzanigas erfahren", sagte Fifa-Präsident Gianni Infantino. Der von Gazzaniga kreierte Pokal sei ein legendäres Objekt und ein Wahrzeichen für die Spieler und alle Fußball-Liebhaber auf der Welt: "Wir werden auf ewig dankbar sein."

Gazzaniga schuf im Jahr 1971 die ersten Skizzen für den Pokal: Auf einem Bodendurchmesser von 13 Zentimetern sind zwei Fußballer dargestellt, die die Weltkugel in die Höhe heben. Die Skulptur ist fast 37 Zentimeter hoch und wiegt etwa sechs Kilo. Sie wurde erstmals im Jahr 1974 überreicht, zuletzt konnte die deutsche Fußballnationalmannschaft 2014 in Brasilien eine Replik des WM-Pokals in Empfang nehmen.

Der Pokal ist Nachfolger des "Coupe Jules Rimet", der bei den Weltmeisterschaften von 1930 bis 1970 vergeben wurde. Nachdem die Fifa einen Auftrag für die Gestaltung des neuen Pokals ausgeschrieben hatte, gingen 53 Vorschläge aus sieben Ländern ein. Gazzaniga gewann.

Die Original-WM-Trophäe steht im Fifa Welt Fußball Museum in Zürich. Seit 1974 erhalten die Sieger des Turniers eine Nachbildung des Pokals.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind