GESELLSCHAFT


Was kann gegen Migräne helfen?

A+ A

Baku, 16. Dezember, AZERTAG

Migräne kann furchtbar sein. Immerhin gibt es Möglichkeiten, mit denen man den Attacken vorbeugen kann: Geregelte Mahlzeiten, genug Schlaf und Ausdauersportarten können Experten zufolge helfen.

Geregelte Mahlzeiten können dazu beitragen, Migräne-Attacken vorzubeugen. Dadurch werde der Blutzuckerspiegel stabil gehalten. Gut sei zudem, wenig oder gar keinen Alkohol zu trinken und genug zu schlafen, erläutern Nervenärzte.

Ausdauersportarten wie Joggen, Radfahren oder Schwimmen können ebenfalls helfen, Häufigkeit, Schwere und Dauer der Migräne-Attacken zu reduzieren. Auch Entspannungstechniken wie autogenes Training oder progressive Muskelentspannung sind für manche Betroffene hilfreich.

Wer ein Kopfschmerztagebuch führt, findet so möglicherweise heraus, was der Auslöser von Migräne ist. Bestimmte Lebensmittel oder auch Witterungsbedingungen können eine Rolle spielen. Aber auch emotionale oder körperliche Anspannung oder Hormonschwankungen lösen mitunter Migräne-Attacken aus. Treten bei Betroffenen mehr als zweimal im Monat Attacken auf, die länger als 72 Stunden dauern, kommt auch eine medikamentöse Behandlung infrage.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind