OFFIZIELLE CHRONIK


Wassertour der IV. Islamischen Spiele der Solidarität "Baku-2017" startet vom Kaspi VIDEO

Baku, 5. April, AZERTAC

Am Mittwoch, dem 5. April ist eine Wassertour der IV. Islamischen Spiele der Solidarität "Baku-2017" gestartet, wie AZERTAC berichtet. Die Wassertour startete vom Kaspischen Meer und wird 15 Wasserbecken des Landes umfassen. Das Wasser, dass aus diesen Becken gesammelt werden wird, wird am 12. Mai ein Teil der Eröffnungsveranstaltung der „Baku-2017" sein. Jede Wasserzeremonie wird am Abend von einem Wasserfestival begleitet werden. Das Wasser, dass in der islamischen Welt als Symbol der Lebensquelle, Transparenz und Reinheit gilt, ist Thema dieser Tour. Innerhalb von 37 Tagen sollte die Wassertour mehr als 3000 km Strecke zurücklegen.

An der Veranstaltung nahmen ebenfalls Präsident von Aserbaidschan Ilham Aliyev, Vorsitzende des Organisationskomitees für die IV. Islamischen Spiele der Solidarität Frau Mehriban Aliyeva, seine Familienmitglieder, darunter Präsident des Sportbundes der Islamischen Solidarität, Prinz Abdullah bin Musa'ed bin Abdulaziz Al Saud, teil.

Die Zeremonie begann mit der Ausführung eines aserbaidschanischen Tanzes.

Dann hielten Präsident von Aserbaidschan Ilham Aliyev und Präsident des Sportbundes der Islamischen Solidarität, Prinz Abdullah bin Musa'ed bin Abdulaziz Al Saud eine Rede bei der Veranstaltung.

Die IV. Islamischen Spiele der Solidarität "Baku-2017" werden in einem Zeitraum vom 12. Mai bis 22 ausgetragen. Innerhalb von 10 Tagen werden Aserbaidschan seine Hauptstadt Baku im Mittelpunkt der islamische Welt sein.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns