POLITIK


Weitere Versuche von Späh- und Sabotagekommandos aus Armenien, auf das Territorium Aserbaidschans vorzudringen, wurden verhindert

A+ A

Baku, den 2. August (AZERTAG). Das aserbaidschanische Verteidigungsministerium teilte mit, dass Späh- und Sabotage-Gruppen aus Armenien in der Nacht zu Samstag erneut versucht haben, an Richtungen Agdam und Agdara der Front auf das Territorium Aserbaidschans vorzudringen. Bei den folgenden Schusswechseln sind die Armenier zurückgeschlagen worden. Es habe jedoch Tote auf beiden Seiten gegeben. Die armenische Armee hat 4 aserbaidschanische Soldaten getötet.

Das aserbaidschanische Verteidigungsministerium spricht sein tiefes Beileid den Hinterbliebenen der Märtyrer aus und wünscht ihnen Geduld.

Die aktuelle Lage an dieser Richtung der Front steht unter vollständiger Kontrolle der Aserbaidschanischen Streitkräfte, hieß in der Meldung des Verteidigungsministeriums.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind