POLITIK


Weitere provozierende Attacke armenischer Truppen an der Kontaktlinie abgewehrt

A+ A

Baku, 28. März, AZERTAC

Weitere provozierende Attacke armenischer Truppen an der Kontaktlinie der Streitkräfte ist erfolgreich abgewehrt worden.

In der Region Gazakh hätten armenische Soldaten versucht, in aserbaidschanische Territorien einzudringen. Daraufhin sei es zu Zusammenstößen zwischen aserbaidschanischen und armenischen Soldaten gekommen.

Dies gab das aserbaidschanische Verteidigungsministerium bekannt.

Bei den Zusammenstößen seien mehrere armenische Soldaten getötet worden. Es hätte Tote auch auf der aserbaidschanischen Seite gegeben. Bei dem Vorfall sind Leutnant Zulfugarli Galib Laim oglu und Soldat Hajiyev Gafarali Intigam oglu der aserbaidschanischen Streitkräfte ums Leben gekommen.

Die Führung des Verteidigungsministeriums sprach den Hinterbliebenen der zum Opfer gefallenen Soldaten seine innige Anteilnahme aus und bittet die Familien der Märtyrer um Geduld.

Beide Militär wurde auf Befehl des Verteidigungsministers Zakir Hasanov nach dem Tode mit der Medaille der dritten Klasse ausgezeichnet.

Die Aserbaidschanischen Streitkräfte bestätigen entlang der ganzen Kontaktlinie die völlige Kontrolle, heißt es in der Meldung.

Das Verteidigungsministerium ruft alle internationalen Organisationen auf, über die Provokationen der armenische Seite an der vorderen Linie richtiges Urteil abzugeben.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind