KULTUR


Werke von Autoren aus Aserbaidschan auf Leipziger Buchmesse ausgestellt

Baku, 29. März, AZERTAC 

Der März steht in Leipzig im Zeichen des Buches: Autoren, Leser und Verlage treffen in Leipzig auf der Buchmesse zusammen, um sich zu informieren, auszutauschen und Neues zu entdecken. Seien Sie gespannt, auf Literatur-Erlebnisse der besonderen Art und genießen Sie Unterhaltung, Bildung und Lesespaß für die ganze Familie.

Sie wollen mehr erfahren? Dann tauchen Sie ein in die vielseitigen und spannenden Themenwelten der Leipziger Buchmesse!

Zur Leipziger Buchmesse 2017 präsentierten rund 2.100 Verlage aus 43 Ländern in etwa 3.200 Veranstaltungen ihre Frühjahrsprogramme vor rund 260.000 Besuchern.

Leipzig bietet eine einzigartige Verbindung von Messe und Lesefest Leipzig liest. Gerade diese Mischung macht die Buchmesse zum spannenden und abwechslungsreichen Erlebnis für Jung und Alt.

Leipzig liest mit rund 3.000 Veranstaltungen begeistert jährlich das Publikum und bringt Ihnen und Ihren Lesern vielfältige Möglichkeiten des Austausches. Über 3.200 Journalisten berichteten über die diesjährige Buchmesse. Die außerordentliche Medien- und Publikumsresonanz bietet den Ausstellern eine hervorragende Plattform für ihre Marketingaktivitäten.

Wie AZERTAC berichtet, waren auf der diesjährigen Messe ebenfalls die Werke von aserbaidschanischen Autoren wie Vagif Sultanli, Schamil Sadig, Eyvaz Zeynalov, Ajdar Ol und Ajdar Guliyev ausgestellt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind