WELT


Wie kann man wissen, ob die Batterie leer oder voll ist

Baku, 13. September (AZERTAG). Was macht man, wenn man gerade kein Messgerät zur Hand hat und trotzdem herausfinden möchte, ob seine Batterie leer ist oder doch noch nutzbar. Man lässt sie einfach fallen.

Sie wollen wissen ob ihre Batterie noch Saft hat, haben aber gerade kein Messgerät zur Hand?

Kein Problem, denn das lässt sich mit einem einfachen Trick ganz schnell herausfinden:

Sie müssen ihre Batterie einfach herunterwerfen. Die Beiden werden von ein paar Zentimetern Höhe aus fallen gelassen. Man sieht und hört: Die leere Batterie prallt viel öfter auf der Platte auf, als die Volle.

In einer vollen Batterie ist die Gelee-artige Masse, welche meist aus Zink, Mangan, Blei und Lithium besteht, flüssig, in einer Leere ist sie fest. Das liegt daran, dass in dieser die Elektrizität bereits entladen wurde.

Die Batterie wird also durch das Fallen des Gelees abgehalten allzu sehr abzuprallen, da sie die Kraft nach unten zieht.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind