GESELLSCHAFT


Wissenschaftler untersuchen Proben von Tastaturen von Geldautomaten im Labor

A+ A

Baku, 19. November, AZERTAC

Die Forscher um Jane Carlton untersuchten die Tastaturen von 66 Geldautomaten in den New Yorker Stadtteilen Manhattan, Queens und Brooklyn. Im Labor konnten sie verschiedenste Mikroorganismen nachweisen. Ihre Ergebnisse veröffentlichten sie im Journal „mSphere“ der Amerikanischen Gesellschaft für Mikrobiologie.

Das Fazit der Forscher: Insgesamt sei die gefundene Mikrobenmischung auf den Tastaturen recht ähnlich gewesen. Dabei machte es keinen Unterschied, ob die Automaten draußen oder drinnen standen. Vor allem in Geschäften hätten die untersuchten Geldautomaten besonders viele Biomarker wie Milchsäurebakterien aufgewiesen. In Manhattan fanden die Wissenschaftler auffallend viele Schimmelpilze auf den Automaten. So wiesen sie den Pilz „Xeromyces bisporus“ nach, der beispielsweise in verdorbenen Bäckerwaren vorkommt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind