POLITIK


Wladimir Putin und François Hollande führen telephonisches Gespräch über Regelung von Berg-Karabach-Konflikt

A+ A

Moskau, 1. Juli, AZERTAC

Es hat ein Telefongespräch zwischen den Präsidenten von Russland und Frankreich Wladimir Putin und François Hollande stattgefunden. Sie haben die Regelung des Bergkarabach-Konfliktes besprochen. Nach Angaben des Pressedienstes des Kremls, der russische Staatschef habe seinem französischen Amtskollegen von den Ergebnissen des trilateralen Treffens in Sankt Petersburg gesprochen.

“Wladimir Putin informierte François Hollande als Chef des Co-Vorsitzstaates der OSZE Minsk- Gruppe über die Ergebnissen des trilateralen Treffens, das am 20. Juni in Sankt Petersburg zwischen den Präsidenten Ilham Aliyev und Sersch Sarkissjan stattfand”, hieß es in der Meldung.

Die Staatschefs von den beiden Ländern brachten die Hoffnung zum Ausdruck, dass bei diesem Treffen erzielte Ergebnisse zum Friedensprozess einen weiteren Anstoß geben werde. Es wurde vereinbart, eine aktive gemeinsame Arbeit im Rahmen der OSZE Minsk-Gruppe in dieser wichtigen Richtung fortzusetzen.

Farida Abdullayeva, AZERTAC

Moskau

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind