POLITIK


XVIII. eurasischer Wirtschaftsgipfel in Istanbul hat seine Arbeit begonnen VIDEO

A+ A

Baku, 8. April, AZERTAC

Heute hat in Istanbul mit Organisationsunterstützung der Marmara-Gruppe Stiftung für strategische und soziale Studien der XVIII. eurasische Wirtschaftsgipfel seine Arbeit begonnen.

Zuerst wurde die Nationalhymne der Republik Türkei intoniert, dann sprach der Minister für Kommunikation und High-Tech von Aserbaidschan, Ali Abbasov, die Eröffnungsworte.

Dann wurde ein Film über die Tätigkeit der Marmara-Gruppe Stiftung für strategische und soziale Studien vorgeführt. Im Film geht es auch um interessante Aufnahmen über politische Aktivitäten des Nationalleaders Heydar Aliyev und Präsidenten Ilham Aliyev.

An der Eröffnung des Gipfels las Assistent des Präsidenten der Republik Aserbaidschan für sozial-politische Angelegenheiten, Ali Hasanov, die Botschaft von Präsidenten der Republik Aserbaidschan Ilham Aliyev vor.

Am zweitägigen Gipfel nehmen die Staats- und Regierungschefs, Minister, Diplomaten, Parlamentarier, ehemalige, Staats- und Regierungschefs aus 50 Ländern teil. Im Rahmen des Gipfels werden die Themen wie „Seidenstraße: Wirtschaft, Energie und Finanzen“, „Weg, der zum Frieden führt, „Wohin steuert die Menschheit?“ diskutiert werden.

Die Redner betonten in ihren Reden die Bedeutung der Projekte wie TANAP, TAP und „Schah Deniz-2“ und gingen davon aus, dass diese Projekte bereits zur Realität werden und zur Entwicklung, Prosperität, dem Frieden, Stabilität und dem Wohlstand der Menschen dienen. Darüber hinaus wurde die Wichtigkeit der Erschließung von Kohlenwasserstoffvorkommen Aserbaidschans und deren Lieferung nach Westen auf dem Gipfeltreffen in Istanbul besonders betont.

Im Anschluss wurde einer Gruppe von Personen, darunter der Minister für Energetik von Aserbaidschan, Natig Aliyev, zum 10. Jahrestag der Mitgliedschaft in der Marmara-Gruppe Stiftung für strategische und soziale Studien die Ehrenmedaille „Scharaf“ verliehen.

Hier sei erwähnt, dass die Aserbaidschanische Staatliche Nachrichtenagentur (AZERTAC) zu einer Mediengruppe zählt, die dem XVII. eurasischen Wirtschaftsgipfel ihre Informationsunterstützung gewährt.

Das Gipfel setzt seine Arbeit auch am 9. April fort.

Sabir Schahtachti

Korrespondent von der AZERTAC

Istanbul

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind