POLITIK


Zakir Hasanov: Armenisches Volk wurde zum Geisel der Führung in Eriwan

A+ A

Baku, 8. Dezember, AZERTAC

Am Dienstag, dem 8. Dezember hat sich der aserbaidschanische Verteidigungsminister, Generaloberst Zakir Hasanov, mit der neu ernannten Botschafterin der Republik Frankreich in Aserbaidschan, Frau Aurélia Bouchez, getroffen.

Laut der Auskunft des Pressedienstes des Verteidigungsministeriums gegenüber der Nachrichtenagentur sprach der Minister beim Treffen von Aktivitäten, die zur weiteren Stärkung der Zusammenarbeit und eines gegenseitigen Vertrauens zwischen Aserbaidschan und Frankreich in allen Richtungen sowie im Bereich der Verteidigung dienen, und betonte den Beitrag der beiden Länder zur regionalen Sicherheit. Z.Hasanov wünschte der Botschafterin viel Erfolg bei ihrer diplomatischen Tätigkeit.

Minister Zakir Hasanov informierte die Botschafterin auch über die Situation in der Region und sagte, dass der anhaltende armenisch-aserbaidschanische Berg-Karabach-Konflikt die größte Bedrohung für die regionale Stabilität darstellt. "Militärische und politische Führung Armeniens nützt die komplizierte Situation in der Region für ihre eigenen Interesse und Vorteile und versucht in den letzten Tagen, die Spannung an der Frontlinie zu verschärfen oder Diversion zu betreiben. Bei den intensiven Schusswechseln waren armenische Soldaten zurückgeschlagen. Es hatte Tote und Verluste von mehreren Automobilen auf der armenischen Seite gegeben. Die armenische Seite hält die Fakten von getöteten Soldaten wieder verborgen, um die Zahl von Kampfverlusten zu vermindern. Das armenische Volk wurde zum Geisel der Führung in Eriwan“, sagte Verteidigungsminister.

Frau Aurélia Bouchez dankte für das Treffen und hat darauf hingewiesen, dass es zwischen den beiden Ländern breite Perspektiven für die Entwicklung der Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen gibt. Die französische Botschafterin sagte, dass sie keine Mühe um den weiteren Ausbau der bilateralen Beziehungen scheuen wird.

Beim Treffen diskutierten die Seiten die Perspektiven der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Frankreich, die militärische und militärtechnische Zusammenarbeit sowie die Anwendung von Technologien im Bereich der Raumfahrtindustrie konkrete Fragen der Zusammenarbeit mit einer Reihe von Unternehmen, die die Rüstungsindustrieerzeugnisse produzieren.

Darüber hinaus fand ein Gedankenaustausch über die Heranbildung von Militärexperten auf verschiedenen Gebieten, einen Erfahrungsaustausch auf der Expertenebene der Streitkräfte der beiden Länder, die Veranstaltung von Französischsprachkursen und Organisation von Arbeitstreffen und über andere Fragen von beiderseitigem Interesse statt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind