OFFIZIELLE CHRONIK


Zu Ehren des hohen Gastes

A+ A

Baku, den 13. Februar (AZERTAG). Im Namen des Präsidenten der Republik Aserbaidschan Ilham Aliyev wurde zu Ehren des zu einem Staatsbesuch in unserem Land weilenden Präsidenten von Georgiem Giorgi Margwelaschwili ein Essen gegeben.

Beim Gastmahl hielten beide Staatschefs eine Rede.

Präsident Ilham Aliyev sagte:

-Wir verhandelten mit Ihnen heute morgen über sehr wichtige Aspekte von bilateralen Beziehungen, einschließlich regionale Fragen. Darüber hinuaus tauschten wir unsere Meinungen über die Weiterentwicklung von unseren Beziehungen aus. Ich kann sagen, dass unsere Ansichten über alle behandelten Themen übereinstimmen. Das Wichtigste ist, dass wir beabsichtigen, die bilateralen Beziehungen in allen Bereichen zu entwickeln. Heute haben getane Arbeiten analysiert und die Möglichkeiten identifiziert, um die Beziehungen für die Zukunft zu entwickeln. Die weitere Stärkung der politischen Zusammenarbeit, gegenseitige Unterstützung in internationalen Institutionen, Verpflichtungen aus globalen Energie-und Verkehrsprojekten, Koordination, Kooperation und gegenseitige Unterstützung - das sind sehr wichtige Themen, weil Georgien und Aserbaidschan in diesen Fragen sehr wichtige Rolle spielen.

Für eine erfolgreiche Implementierung von globalen Projekten ist dies alles sehr wichtig.

Ich bin mir sicher, dass wir in den Bereichen Energie, Infrastruktur, Verkehr und Kommunikation in den kommenden Jahren noch größere Erfolge aufweisen werden. Wir diskutierten auch die Aussichten für Wirtschaftsbeziehungen. Ich glaube, dass es gute Gelegenheit für die Steigerung des Warenumsatzes gibt. Um das Potenzial unserer Länder noch effektiver zu nutzen, sollen für die Unternehmer noch günstigere Bedingungen geschaffen werden, damit sie in Übereinstimmung mit den Anforderungen des Marktes den Export von hergestellten Produkten steigern können. Es werden bereits bestimmte Investitionsprojekte umgesetzt. Es gibt auch große Aussichten für die Zukunft. Ich glaube, dass wir in den kommenden Jahren mehr Kapital anlegen werden. Und dies wird zur Integration unserer Wirtschaften einen weiteren Anstoß geben.

Wir haben gegenseitiges Verständnis für alle Fragen, einschließlich humanitäre Zusammenarbeit. Wir haben eine klare Vorstellung von unserer Beziehung. Die Hauptsache ist, dass Georgien und Aserbaidschan heute als unabhängige Staaten eine wichtige Rolle in regionalen und kontinentalen Angelegenheiten spielen.

Dieser Interaktion liegen natürlich die guten Beziehungen zwischen unseren Völkern zugrunde. Seit Jahrhunderten lebten unsere Völker in einer gutnachbarlichen Atmosphäre, unterstützten immer einander und werden auch in der Zukunft in der Atmosphäre solcher Freundschaft und gegenseitiger Verständigung leben. Dies ist sehr wichtig und ist unser Reichtum, der uns gelungen ist, zu ihn erhalten, und wir werden ihn auch weiterhin bereichern. Ich bin zuversichtlich, dass unsere Länder ihre Ziele erreichen werden, um zu einem entwickelten Land zu werden.

Dann trat Präsident von Georgiem Giorgi Margwelaschwili auf. Der hohe Gast wies in seiner Rede auf die Bedeutung einer kulturellen und geistigen Einheit zwischen den beiden Völkern hin und sagte, dass die guten Freundschaftsbeziehungen zwischen den beiden Ländern, die Zusammenarbeit, gutnachbarliche Gefühle, reale Projekte auf die reale Zukunft, die Entwicklung der wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Beziehungen, einschließlich den weiteren Ausbau der der Zusammenarbeit im Bildungsbereich gerichtet werden. Der georgische Staatschef zeigte sich zuversichtlich, dass sich diese Bereiche in Aserbaidschan und Georgien auch weiterhin entwickeln werden. Der georgische Präsident teilte auch seine Eindrücke über die rasche Entwicklung Aserbaidschans und hob hervor, dass sie von der Entwicklung der Hauptstadt Aserbaidschans Baku sehr beeindruckt wurden.

Wir unterstützen die territoriale Integrität von Aserbaidschan. Und Aserbaidschan unterstützt die territoriale Integrität Georgiens. Wir vertreten diese Position auch auf den internationalen Foren. Leider sind unsere Länder auf diese Probleme gestoßen. Ich bin sicher, dass sie im Rahmen des Völkerrechts ihre friedlicehe Lösung finden werden. Unsere Kooperation schafft Grundlagen dafür, so Präsident von Georgien Giorgi Margwelaschwili.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden