POLITIK


Zwei weitere Wohngebäude in einem Truppenteil zur Nutzung übergeben

A+ A

Baku, 30. Oktober, AZERTAC

Auf Anweisung des Präsidenten von Aserbaidschan, Oberbefehlshabers der Streitkräfte, Ilham Aliyev, werden die Maßnahmen für die weitere Verbesserung von sozialen und Lebensbedingungen der Militärs getroffen. Auf dem Territorium eines Truppenteils sind zwei weitere neue fünfgeschossige Wohnhäuser mit 100 Wohnungen gebaut und zur Verfügung gestellt.

An der Eröffnungsfeier nahm ebenfalls Verteidigungsminister Aserbaidschans, Generaloberst Zakir Hasanov teil, gibt AZERTAC unter Berufung des Pressedienstes des Verteidigungsministeriums bekannt.

Bei der Präsentation zur Übergabe von Schlüsseln der Dienstwohnungen an ihre Besitzer sagte Generaloberst Zakir Hasanov beim Treffen mit Militärs und ihren Familien, dass bis zum Ende dieses Jahres im Truppenteil noch weitere zwei Wohngebäude zur Verfügung gestellt werden.

Das ist ein Teil der Arbeiten, die auf Anweisung des Präsidenten in Richtung der Verbesserung der sozialen Lage von Armeangehörigen getan werden, sagte der Minister.

„Der aserbaidschanische Soldat hat bewiesen, dass er stärker als sein Gegner ist. Im Zuge der Ausführung des Kampfauftrages hatten die Aserbaidschanische Armee und Ausrüstung für kurze Zeit dem Feind bewiesen, dass sie mehrfach stärker als Gegner sind“, fügte der Verteidigungsminister Aserbaidschans Zakir Gasanov hinzu.

„Der Feind ist in Panik geraten. Wir werden den Feind zwingen, seine Truppen aus unseren Gebieten abzuziehen. Bald werden unsere armenisch annektierten Gelände befreien“, sagte Minister Hasanov.

Nachdem der Minister die Schlüssel von Wohnungen an ihre Besitzer übergeben hatte, inspizierte er dann die in den Wohnungen geschaffenen Bedingungen, interessierte sich für die Sorgen von Familien, unterhielt sich mit ihnen am Teetisch.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind