POLITIK


Zwischen Aserbaidschan und Afghanistan wurden Aussichten für Wirtschaftsbeziehungen diskutiert

A+ A

Baku, den 20. Mai (AZERTAG). Eine Gruppe von afghanischen Parlamentarier haben im Rahmen ihres Aserbaidschan-Aufenthalts die Nationalversammlung besucht. Hier fand ein Treffen mit Mitgliedern des Ausschusses für Wirtschaftspolitik statt, gibt AZERTAG bekannt.

Der Vorsitzende des parlamentarischen Ausschusses für Wirtschaftspolitik, Ziyad Samadzadeh, sprach von freundschaftlichen Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Afghanistan. Er hat darauf hingewiesen, dass Aserbaidschan in den letzten 10 Jahren zu einem der am schnellsten wachsenden Länder der Welt wurde. Aserbaidschan wurde vom Gasimporteur zum Exporteur, sagte er.

Z.Samadzadeh informierte auch über den armenisch-aserbaidschanischem Berg-Karabach-Konflikt. Er sagte, dass seit nunmehr 24 Jahren beinahe ein Fünftel des aserbaidschanischen Staatsgebiets von armenischen Soldaten besetzt gehalten wird.

Der Leiter des Ausschusses für internationale Angelegenheiten des Oberhauses des afghanischen Parlaments, Nisar Ahmad Hassen, wies auf die Wichtigkeit der Entwicklung von wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Afghanistan hin und zeigte sich zuversichtlich, dass die gegenseitigen Besuche auf hoher Ebene zur weiteren Stärkung der bestehenden Zusammenarbeit dienen werden.

Die Seiten tauschten ihre Meinungen über eine Reihe von Themen von gemeinsamem Interesse aus.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind