POLITIK


Zwischen den Außenministerien von Aserbaidschan und Palästina ist ein Memorandum of Understanding unterzeichnet

A+ A

Baku, 15. Oktober, AZERTAG.

Am 15. Oktober ist zwischen den Ministerien für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Aserbaidschan und dem Staat Palästina, ein Memorandum of Understanding für Beratungen unterzeichnet worden, gibt die Telegraphenagentur AZERTAG bekannt.

Das Dokument wurde beim Treffen des aserbaidschanischen Außenministers Elmar Mammadyarov mit seinem palästinensischen Amtskollegen Riyad al-Maliki unterschrieben.

Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz nach dem Treffen hat Elmar Mammadyarov angekündigt, dass gemäß dem unterzeichneten Dokument die Konsultationen einmal im Jahr in Baku und einmal im Jahr in Ramallah stattfinden werden.

Der aserbaidschanische Außenminister sagte, dass sich die Seiten im Treffen über die Erweiterung der Zusammenarbeit im sozialen und Bildungsbereich beraten haben.

Der Minister stellte fest, dass Aserbaidschan seine humanitäre Hilfe und Unterstützung für Palästina im Rahmen der internationalen Organisationen auch weiterhin fortsetzen wird.

Riyad al-Maliki sagte seinerseits, dass Palästina an weiterem Ausbau der Zusammenarbeit mit Aserbaidschan interessiert sei. Der Gast erinnerte daran, dass beim Treffen mit seinem aserbaidschanischen Amtskollegen eine Vereinbarung über die Entwicklung der Beziehungen in verschiedenen Bereichen erzielt wurde.

Der Minister dankte der aserbaidschanischen Regierung für die humanitäre Hilfe und Unterstützung für Palästina im Rahmen der internationalen Organisationen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind