KULTUR


"Der Kontrabass" von Patrick Süskind im Kapellhaus

A+ A

Baku, 7. Dezember, AZERTAC

Am 10. Dezember präsentiert die Deutsche Botschaft in Baku im Kapellhaus das Theaterstück "Der Kontrabass" von Patrick Süskind.

Wie AZERTAC unter Berufung auf den deutsch-aserbaidschanischen Kulturverein mitteilt, ist Regie des Theaterstücks Elvin Adigozel, Schauspieler Nofal Shahlaroglu, Bühnenbild Intigam Hajili.

Eintritt frei.

Der Kontrabass, ein einaktiger Monolog aus dem Jahre 1981 vom Erfolgsautor Patrick Süskind (das Parfüm), erzählt vom alternden Kontrabassisten in einem Staatsorchester, der in seinem schallgedämmten Musikzimmer dem Publikum einen Vortrag über das Instrument hält – und wie er zum Kontrabassspiel kam. Anfängliche Preisreden über den Kontrabass werden immer brüchiger und schlagen schließlich ins Gegenteil um: Der Kontrabassist entpuppt sich immer mehr als einsamer und introvertierter Stubenhocker, der sein Instrument und seinen Beruf zutiefst hasst.

Patrick Süskind, u. a. Autor des Welterfolgs "Das Parfüm", hat ein Stück geschrieben, das seit seiner Uraufführung 1981 der erfolgreichste Monolog auf deutschen Bühnen ist. Etwas, was kein Komponist je geschaffen hat, ein furioses Solostück für einen Kontrabass nämlich und gleichzeitig ein tiefer Einblick in ein höchst fragiles Seelenleben.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind