DAYS OF SORROW


US- Bundesstaat Montana erkennt den Völkermord von Chodschali an

A+ A

Washington, 18. Februar, AZERTAC

Der Gouverneur des US-Bundesstaates Montana Steve Bullock hat eine offizielle Erklärung über den Jahrestag des Völkermords von Chodschali unterzeichnet. Er hat in seiner Erklärung die Einwohner des Bundesstaates dazu aufgerufen, den 26. Februar als „Gedächtnistag von Chodschali“ anzuerkennen, das Andenken an die Opfer des Völkermords mit Trauer zu ehren. Im Dokument wurde der 26. Februar im ganzen Staat zum "Gedenktag" des Völkermords von Chodschali erklärt.

In der Erklärung, die beim Generalkonsulat von Aserbaidschan in Los Angeles eingegangen ist, wird der Völkermord von Chodschali als eines der Kriegsverbrechen bezeichnet

Diese Erklärung von Gouverneur Montana ist erstes Dokument, dass im US-Bundesstaat Montana über den Völkermord von Chodschali angenommen worden ist. Der Gouverneur weist im Dokument darauf hin, dass die Kräfte vereint werden sollen, um die Gewalttaten, die als Folge der Konflikte begangen werden, zu verhindern. „Wir die Einwohner von Montana schließen uns unseren aserbaidschanischen Brüdern und Schwestern an, um der Opfer dieses Kriegsverbrechens zu gedenken“, so Gouverneur Steve Bullock.

Am Ende seiner Erklärung erinnert Gouverneur Steve Bullock daran, dass der 26. Februar 2016 im Bundes-Staat Montana zum „Gedächtnistag von Chodschali“ erklär ist.

Damit hat die Zahl von US-Bundesstaaten, die den Völkermord von Chodschali anerkennen und verurteilen, bereits 20 erreicht.

Yusif Babanli, AZERTAC

Washington

© Content from this site must be hyperlinked when used.

FEEDBACK

Fields with * are required.

Please enter the letters as they are shown in the image above.
Letters are not case-sensitive.