Weltraumschrott beschert US-Konzern Milliardendeal

05.06.2014 [18:49]
Die USA bringen ihr Radarsystem zur Lokalisierung von Weltraumschrott auf einen neuen Stand. Das lässt sich das Pentagon knapp eine Milliarde US-Dollar kosten - der Auftrag ging an den Rüstungskonzern Lockheed Martin. In der Umlaufbahn der Erde sammelt sich seit Jahren eine riesige Wolke Weltraumschrott ...

Lebensfreundlicher Planet in der Nachbarschaft?

04.06.2014 [20:01]
Nur 13 Lichtjahre von der Erde entfernt: Astrophysiker aus Göttingen haben bei einem Stern in kosmischer Nachbarschaft zwei Planeten aufgespürt – darunter womöglich einen lebensfreundlichen. Zwei Planeten außerhalb unseres Sonnensystems haben Astrophysiker der Universität ...

Google will Hunderte Satelliten ins All schicken

03.06.2014 [20:30]
Um mehr Menschen in entlegenen Weltregionen ins Internet zu bringen, geht Google in die Luft- Der US-Konzern will Hunderte Satelliten ins All schießen – und diese besonders tief fliegen lassen. Google will offenbar mehr als eine Milliarde US-Dollar in eine Satellitenflotte investieren, um unerschlossene Erdregionen an das Internet anzubinden. Das Projekt soll zunächst mit ...

SpaceX stellt sein neues Raumfahrttaxi vor

31.05.2014 [19:08]
Seit 2012 versorgt die private Raumfähre Dragon die „Internationale Raumstation“ (ISS) mit Fracht. Nun stellt das Unternehmen SpaceX eine neue Variante vor, die bis zu sieben Menschen transportieren kann. ...

Acht Mumien in den Computertomografen

31.05.2014 [18:56]
Londoner Forscher schickten acht Mumien in den Computertomografen. Acht Mumien, acht Geschichten – mit diesem Versprechen lädt das British Museum zu einer Entdeckungsreise ein. In einem Gemeinschaftsprojekt mit ...

Riesiges Torfmoor im Kongobecken entdeckt

29.05.2014 [20:16]
Eine britische Expedition meldet eine erstaunliche Entdeckung: Im Kongobecken stieß sie nach eigenen Angaben im Dschungel auf ein Moorgebiet von der Größe Englands - der Schlamm machte den Forschern zu schaffen. Nur selten verirrt sich jemand in die Sümpfe der zentralafrikanischen Republik Kongo ...

Forscher finden Hinweise auf Erdplatten-Friedhof

27.05.2014 [19:45]
Tief im Erdinneren, an der Grenze zum Kern unseres Planeten, sammelt sich offenbar alter Meeresboden. Gesteinsanalysen zeigen, dass der tiefe Untergrund vollkommen anders aussieht als vermutet. Ein Stein würde durch ein Loch in der Erde knapp 20 Minuten fallen, bis er an der Grenze zum Erdkern aufschlüge. Dort, in 2900 Kilometer Tiefe, etwa auf halbem Weg zum ...

Elefantenvögel und kleine Kiwis sind eng verwandt

24.05.2014 [17:50]
Der afrikanische Elefantenvogel wurde bis zu drei Meter groß - rund zehnmal größer als der winzige neuseeländische Kiwi. Doch jetzt zeigt eine DNA-Analyse: Die beiden Arten sind eng verwandt ...

Hobbyfunker wollen US-Sonde unter Kontrolle bringen

23.05.2014 [17:23]
Vor knapp 20 Jahren knipste die Nasa bei der Raumsonde „Ice“ die Lichter aus. Seitdem umkreist sie unkontrolliert die Sonne. Doch nun soll „Ice“ wieder eingefangen werden – von Amateurfunkern.Hobbywissenschaftler aus den USA sollen die vor fast 20 Jahren ausrangierte US-Raumsonde „International Cometary Explorer“ (Ice) unter ihre Kontrolle bringen. ...

Professor an der Johns Hopkins University wurde der Titel des Ehrendoktors der Universität „ADA“ verliehen

22.05.2014 [20:28]
Dem Gründer und Leiter des Instituts für Sicherheits-und Entwicklungspolitik von Schweden, Professor an der Johns Hopkins University, Frederick Starr, wurde der Titel des Ehrendoktors der Universität „ADA“ verliehen. ...

Forscher wollen Feenkreis-Rätsel gelöst haben

22.05.2014 [18:30]
Geheimnisvolle Graskreise übersäen die Savanne im Südwesten Afrikas, Wissenschaftler spekulieren über den Ursprung. Nun glauben Forscher, das Phänomen erklären zu können. ...

ISS-Besatzung kann mit Salatzucht beginnen

19.05.2014 [20:07]
Der private Raumfrachter „Dragon“ ist nach 28 Tagen im All sicher im Pazifik gelandet. Zuvor hatte er 2,2 Tonnen Nachschub zur Internationalen Raumstation gebracht. Deren Besatzung kann nun ihren eigenen Salat anpflanzen. Nach rund einem Monat im All ist der private Raumtransporter „Dragon“ am Sonntagabend sicher zur Erde zurückgekehrt. Nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde ...

Zwischen der Bakuer Erdölhochschule und der Montanuniversität Leoben von Österreich wurde eine Absichtserklärung unterzeichnet

17.05.2014 [16:45]
Laut Auskunft der Vertretung der Staatlichen Ölgesellschaft der Republik Aserbaidschan (SOCAR) in Österreich gegenüber der Staatlichen Nachrichtenagentur AzerTAg weilte die Delegation der Bakuer Erdölhochschule vom 11 ...

Statut und Struktur eines Übersetzungszentrums beim Ministerkabinett wurde bestätigt

16.05.2014 [22:47]
Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev hat am 16. Mai einen Erlass über die Bestätigung eines Übersetzungszentrums beim Ministerkabinett verabschiedet ...

Asteroiden-Einschlag kühlte Meere um sieben Grad

13.05.2014 [20:11]
Ein gigantischer Feuerball, Brände, dann eisige Kälte - vor etwa 60 Millionen Jahren löschte ein Asteroid die Hälfte aller Dinosauriergattungen aus. Den globalen Wintereinbruch im Anschluss an den Einschlag haben Forscher nun erstmals ...

Schwarzes Loch wirft ganzen Sternhaufen aus Galaxie

12.05.2014 [20:10]
Es ist eine spektakuläre Kraft-Demonstration: Eines der größten bekannten Schwarzen Löcher hat jetzt offenbar einen ganzen Kugelsternhaufen aus einer Galaxie geschleudert. Tausende der Sonnen driften nun durchs Weltall. Es ist nicht ein Stern, es sind nicht Dutzende, sondern vermutlich Tausende: Ein ganzer Kugelsternhaufen wurde mit enormer Wucht aus einer Riesengalaxie in unserer ...

Superlativer Einblick in das Universum

08.05.2014 [19:43]
50.000 Galaxien und mehr als 13 Milliarden Jahre kosmische Geschichte. US-Forscher haben die bislang genaueste Simulation des Universums entwickelt. Die produzierten Datenmengen sind phänomenal. Wissenschaftler haben ein Universum im Computer erschaffen, das unserem verblüffend ähnlich sieht. Mit dieser bislang genauesten Simulation wollen die Forscher ...

Atomanlagen können jetzt besser überwacht werden

07.05.2014 [19:31]
Kontrollen, ob aus Kernkraftwerken Plutonium zum Bau von Atombomben abgezweigt wird, sind aufwendig. Physiker haben nun Detektoren entwickelt, mit denen Reaktoren von außen inspiziert werden können. Die Überwachung von Kernkraftwerken im Hinblick auf das mögliche Abzweigen von nuklearem Material zum Bau von Atombomben ist ein brisantes Thema. In vielen Fällen ...

Zwischen der Universität “ADA” und Giresun Universität der Türkei ein Memorandum über die Zusammenarbeit unterzeichnet

05.05.2014 [12:59]
Zwischen der Universität “ADA” und der Giresun Universität der Türkei ein Memorandum über die Zusammenarbeit mit dem Ziel der Aufnahme und Erweiterung von akademischen und kulturellen Beziehungen unterzeichnet ...