REGIONEN


Jojug Marjanli: Wiederaufbauarbeiten sind in vollem Gange

Baku, 22. August, AZERTAC

Laut der Auskunft des Pressedienstes des Staatlichen Komitees für Flüchtlinge und Vertriebene gegenüber der Nachrichtenagentur AZERTAC werden nach dem Erlass von Staatspräsident Ilham Aliyev vom 15. Juni 2017 die Wiederaufbauarbeiten in dem von der armenischen Okkupation befreiten Dorf Jojug Marjanli des Bezirks Jabrayil erfolgreich fortgesetzt.

Bei den Wiederaufbauarbeiten sind ca. 30 Techniken und mehr als 350 Arbeiter im Einsatz.

In der zweiten Phase von Wiederaufbauarbeiten ist der Bau von weiteren 100 Privathäusern, einem Kindergarten mit 50 Plätzen, einer Sanitätsstelle, einem Gemeindezentrum und Verwaltungsgebäude sowie einer Post und anderen notwendigen sozialen Infrastruktureinrichtungen vorgesehen. Darüber hinaus wird in der Siedlung eine Grünanlage angelegt werden. Die Bauarbeiten sind in vollem Gang und sollten innerhalb eines Monats abgeschlossen werden.

Hier sei erwähnt, dass in der ersten Stufe von Wiederaufbauarbeiten im Dorf Jojug Marjanli 50 Privathäuser und eine allgemeinbildende Schule mit 96 Schülerplätzen, eine Moschee und Umspannstation, darunter eine hydrometeorologische Station, die Gas-, Strom-und Wasserleitungen, eine Autostraße in einer Gesamtlänge von 9 km gebaut wurden.

Für die Flüchtlinge und Binnenvertriebene sind bisher 96 moderne Siedlungen und mehrstöckige Wohngebäude in einer Gesamtfläche von 3,2 Millionen Quadratmetern gebaut und zur Verfügung gestellt worden. Dank geleisteten Arbeiten wurden die Lebensbedingungen von 50.000 Familien oder 250.000 Flüchtlingen und Binnenvertriebenen verbessert, hieß es in der Meldung.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind