POLITIK


Gemeinsame Erklärung von Außenministern Aserbaidschans und Armeniens und Ko-Vorsitzenden der OSZE Minsker-Gruppe

Baku, 16. Oktober, AZERTAC

Die Außenminister Aserbaidschans und Armeniens und die Ko-Vorsitzenden der OSZE Minsker-Gruppe haben eine gemeinsame Erklärung abgegeben. Das teilte der Pressedienst des Außenministeriums von Aserbaidschan der Nachrichtenagentur AZERTAC.

In der Erklärung heißt es, dass auf Vorschlag der Ko-Vorsitzenden der OSZE Minsker-Gruppe in Genf ein Treffen des Präsidenten von Aserbaidschan Ilham Aliyev mit Armeniens Präsident Sersch Sargsjan stattgefunden hat.

Beim Treffen waren ebenfalls die Ko-Vorsitzenden der OSZE Minsker-Gruppe Stephane Visconti (Frankreich), Igor Popov (Russland) und der neue Ko-Vorsitzende

in der OSZE Minsk-Gruppe aus den USA Andrew Schofer und der persönliche Beauftragte des OSZE-Vorsitzes für den Minsk-Prozess Andrzej Kasprzyk anwesend.

Wie es in der gemeinsamen Erklärung weiter heißt, fand das Treffen in einer konstruktiven Atmosphäre statt. Die Präsidenten einigten sich darauf, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um den Verhandlungsprozess zu intensivieren und weitere Anstrengungen zum Abbau der Spannungen an der Kontaktlinie zu unternehmen. Die Ko-Vorsitzenden haben diese direkte Gesprächen nach einer langen Pause begrüßt. Sie sind weiterhin bereit, mit den Parteien für eine friedliche Lösung des Berg-Karabach-Konfliktes auf dem Verhandlungswege zusammenzuarbeiten. Als nächsten Schritt werden die Ko-Vorsitzenden in naher Zukunft ein Arbeitstreffen mit den Außenministern abhalten.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind