POLITIK


Sitzung des Ministerrates des D8-Gipfels in Istanbul

Istanbul, 19. Oktober, AZERTAC

In Istanbul hat eine Sitzung des Ministerrates des 9. Gipfeltreffens der Organisation für Wirtschaft und Zusammenarbeit D8 stattgefunden, wie ein AZERTAC-Sonderkorrespondent berichtet.

Auf Einladung der türkische Seite ist Aserbaidschan zum Gipfel in der Eigenschaft als Sondergast eingeladen worden.

Das Motto des Gipfels lautet “Zusammenarbeit ausbauen, um Gelegenheiten zu vervielfältigen“.

Die D8-Länder machen etwa 15 Prozent der Weltbevölkerung aus und verfügen über reiche natürliche sowie menschliche Quellen. Der Handel der D8-Länder mit der Welt beträgt etwa 1,5 Milliarden Dollar.

Außenminister Mevlüt Cavusoglu übernahm im Namen der Türkei von Pakistan die Ratspräsidentschaft und gab Informationen über die türkischen Bemühungen während der Ratspräsidentschaft.

Die Türkei wolle Themen für eine kontinuierliche Entwicklung einen Schwerpunkt geben. Vor allem werde der weitere Ausbau der Zusammenarbeit im Energiebereich im Mittelpunkt stehen. Die Türkei wird zum zweiten Mal die Ratspräsidentschaft führen.

Die D8 war auf Initiative der türkischen von der Türkei, dem Iran, Pakistan, Bangladesch, Malaysia, Indonesien, Ägypten und Nigeria am 15. Juni 1997 gegründet worden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind