SPORT


Gianni Infantino ist optimistisch für Austragung der Fußball-WM 2022 in Katar

Baku, 16. Februar, AZERTAC

Weltverbands-Boss Gianni Infantino sieht sich bei seinen Bemühungen um eine Austragung der Fußball-WM 2022 in Katar mit 48 statt bisher 32 Mannschaft auf einem guten Weg.

"Ich bin optimistisch", sagte der FIFA-Präsident nach dem dritten "Executive Football Summit" in Istanbul.

Mit Blick auf die politisch angespannte Situation in der Golf-Region wollte Infantino die Chancen auf eine Vorziehung der ursprünglich erst für 2026 geplanten WM-Vergrößerung aber nicht als glänzend darstellen.

"Ich muss ehrlich sein: Es ist nicht leicht. Aber Fußball kann manchmal Wunder bewirken", sagte der Funktionär zur Möglichkeit der Beteiligung von katarischen Nachbarstaaten an der WM-Gastgeberrolle nach Gesprächen mit Vertretern von rund 50 Mitgliedsverbänden am Bosporus.

Infantino, der zu Jahresbeginn nach dem zweiten Regional-Gipfel in Marrakesch bereits von einer "Mehrheit" für seine WM-Expansionspläne gesprochen hatte, strebt für die nächste Sitzung des FIFA-Councils Mitte März in Miami eine Entscheidung in der Frage nach der Zahl der Teilnehmer am WM-Turnier in drei Jahren an.

Katar bereitet sich momentan auf eine Endrunde im ursprünglichen Format mit 32 Teams vor. Die WM-Macher in dem Wüstenstaat betonen zudem seit längerer Zeit, dass eine Vergrößerung des Starterfeldes ohne ihre Zustimmung nicht erfolgen könne.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind