WELT


US-Sanktionen gegen den Iran treiben Ölpreis in die Höhe

Baku, 22. April, AZERTAC

Der Preis für Brent-Rohöl ist um 2,5 Prozent auf 73,77 Dollar und für West Texas Intermediate-Öl von USA um 2,2 Prozent auf 65,39 Dollar pro Barrel für zukünftige Lieferungen gestiegen, wie Reuters am Montag berichtete.

Die Zeitung Washington Post schrieb unter Berufung auf zwei Regierungsvertreter, der US-Außenminister Mike Pompeo werde am Montag bekannt geben, dass die Regierung die Ausnahme-Regelung der Ölsanktionen Washingtons gegen den Iran vom 2. Mai nicht verlängern werde.

Am 2. November 2018 gab Washington bekannt, dass es 8 Ländern die Erlaubnis erteilen würde, iranisches Öl zu kaufen, wenn am 5. November Sanktionen gegen Teheran für 180 Tage verhängt würden. Indien, Italien, Südkorea, Japan, Griechenland, die Türkei, China und Taiwan dürfen weiter Öl aus dem Iran beziehen.

Die Vereinigten Staaten haben angekündigt, die Ölexporte aus dem Iran auf null zu reduzieren, aber sie mussten 8 Länder von diesen Sanktionen befreien.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind