WIRTSCHAFT


Bau der Interconnector-Pipeline zwischen Griechenland-Bulgarien begonnen

Stellvertretender Premierminister Aserbaidschans Yagub Eyyubov nimmt an Zeremonie zu Grundsteinlegung teil

Baku, 22. Mai, AZERTAC

Der Bau einer Erdgaspipeline-Verbindung zwischen Griechenland und Bulgarien (Interconnector Greece-Bulgaria (IGB) hat begonnen. Über den IGG wird das Erdgas aus dem aserbaidschanischen Gasfeld Schah Denis-2 nach Bulgarien geliefert werden.

AZERTAC zufolge fand heute in der bulgarischen Region Kirkovo eine Zeremonie zur Grundsteinlegung dieser Erdgaspipeline statt. An der Zeremonie nahmen ebenfalls der stellvertretende Premierminister Aserbaidschans, Yagub Eyyubov, der bulgarische Ministerpräsident Boyko Borisov, der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras, die Energieminister beider Länder sowie hochrangige Beamte der Europäischen Kommission und der Europäischen Investitionsbank (EIB), mehr als 150 Gästen aus verschiedenen Ländern teil.

Der IGB ist in Hinsicht auf die Versorgung der Region mit Erdgas von besonderer Bedeutung.

Im September 2013 unterzeichnete das Unternehmen Bulgargaz EAD einen 25-Jahres-Vertrag über den Kauf von Erdgas im Umfang von 1 Milliarde Kubikmeter Erdgas, das im Rahmen des Schah Denis-2-Projekts jährlich nach Bulgarien geliefert werden sollte. Durch diese IGB- Erdgaspipeline können 3 Milliarden Kubikmeter Erdgas pro Jahr von Griechenland nach Bulgarien transportiert werden. Diese Menge ist bis zu 5 Milliarden Kubikmeter ausbaufähig.

Der Wert des IGB-projektes wird auf 145 Millionen Dollar in den aktuellen Preisen geschätzt.

Der IGB, der eine Länge von 185 km hat, schafft eine Verbindung zwischen dem Südlichen Gaskorridor (SGC) , den Pipelines TANAP und TAP. Darüber hinaus legt er eine langfristige Energiestrategie und Prioritäten von Europa fest.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind
Weitere News der Rubrik