POLITIK


Li Zhanshu: China beabsichtigt, Beziehungen mit Aserbaidschan zu vertiefen

Baku, 19. September, AZERTAC

Der aserbaidschanische Parlamentssprecher Ogtay Asadov ist am Donnerstag, dem 19. September mit einer Delegation unter der Leitung des Vorsitzenden des Ständigen Ausschusses des Chinesischen Nationalen Volkskongresses, Li Zhanshu, zusammengetroffen, wie AZERTAC berichtete.

Ogtay Asadov sagte beim Gespräch, dass Aserbaidschan der Entwicklung der Beziehungen zu China große Bedeutung beimisst. Er erinnerte an seinen Besuch im vergangenen Sommer in China und sein Treffen mit dem Parlamentspräsidenten dieses Landes. Der Parlamentssprecher brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass der erste offizielle Besuch von Li Zhanshu in Aserbaidschan einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der bilateralen Beziehungen und interparlamentarischen Zusammenarbeit leisten wird.

Die aserbaidschanisch-chinesischen Beziehungen beruhen auf Freundschaft und gegenseitigem Vertrauen. Die politischen Beziehungen entwickeln sich in aufsteigender Linie. Es ist kein Zufall, dass die regierende Partei Neues Aserbaidschan und die Kommunistische Partei Chinas eng zusammenarbeiten, fügte er hinzu.

Ogtay Asadov sagte, dass hochrangige offizielle Besuche eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Beziehungen spielen. Beim offiziellen Besuch von Nationalleader des aserbaidschanischen Volkes Heydar Aliyev in China im März 1994 wurde der Grundstein der aserbaidschanisch-chinesischen Beziehungen gelegt. Und nach den Staatsbesuchen von Präsident Ilham Aliyev in China traten diese Beziehungen in eine neue Etappe ein, sagte O. Asadov. Er erinnerte an die Teilnahme des aserbaidschanischen Präsidenten am zweiten Forum "Ein Gürtel, eine Straße" im April des laufenden Jahres in China und machte darauf aufmerksam, dass bei diesem Besuch 10 Abkommen mit diesem Land unterzeichnet wurden. Bisher wurden 77 Rechtsdokumente zwischen den beiden Ländern unterzeichnet. Im vergangenen Jahr belief sich das Handelsvolumen mit China auf 1,3 Mrd. US-Dollar, sagte er. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres lag dieser Wert bei 1,4 Mrd. US-Dollar. 119 chinesische Unternehmen sind in Aserbaidschan registriert, so O. Asadov.

Li Zhanshu sagte seinerseits, China beabsichtige, seine Beziehungen zu Aserbaidschan in verschiedenen Bereichen weiter zu entwickeln. “Sie sind ein wahrer Freund, ein geprüfter Partner. Ziel des aktuellen Besuchs in Aserbaidschan ist es, diese Beziehungen auszuweiten und die Aussichten für die Entwicklung der interparlamentarischen Beziehungen zu erörtern“, so Li Zhanshu.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind