REGIONEN


Präsident Ilham Aliyev stellt 6,4 Millionen Manat für Straßenbau in Sumgayit bereit

Baku, 27. Januar, AZERTAC

Der Präsident der Republik Aserbaidschan, Ilham Aliyev, hat am Montag, dem 27. Januar ein Dekret über den Bau der Automobilstraße in einer Reihe von Siedlungen und neu angelegten Wohnmassiven in der drittgrößten Stadt des Landes Sumgayit unterzeichnet, wie AZERTAC mitteilte.

Für die Durchführung der Straßenbauarbeiten in Sumgayit stellte man der Aserbaidschanischen Staatlichen Agentur für Automobilstraßen 6,4 Millionen Manat (ca.3,2 Millionen Euro) bereit.

Im vergangenen Jahr 2019 hat sich der Verkehrssektor ebenso wie alle Gebiete in Aserbaidschan weiterentwickelt. Diese positiven Entwicklungstrends spiegeln sich sowohl in realen Projekten, als auch in Berichten internationaler Organisationen wider. Im vergangenen Jahr 2019 hat der Straßenbau ein Rekordhoch erreicht. Allein in diesem Jahr wurde 1300 km lange Straße gebaut. Darüber hinaus wurde die Arbeit im Fernverkehr erheblich verbessert.

Im weltweiten Davos-Vergleich landet Aserbaidschans Verkehrsinfrastruktur auf Platz 31 und überholte mit diesem Indikator eine Reihe von Ländern. Beim Indikator "Qualität der Straßeninfrastruktur" rangiert Aserbaidschan an 27. Stelle weltweit.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind