POLITIK


Telefonat der Außenminister: Aserbaidschan und Russland

Baku, 27. September, AZERTAC

Am Sonntag, dem 27. September fand auf Initiative der russischen Seite ein Telefonat zwischen dem aserbaidschanischen Außenminister Jeyhun Bayramov und dem russischen Außenminister Sergej Lawrow statt, wie der Pressedienst des Außenministeriums gegenüber AZERTAC erklärte.

Beim Telefonat äußerte sich der russische Außenminister besorgt über die Lage in der Region und wies darauf hin, eine Wiederherstellung der Waffenruhe sei wichtig.

Minister Jeyhun Bayramov teilte seinem russischen Amtskollegen mit, dass die armenischen Streitkräfte am 27. September gegen den Waffenstillstand verstießen und Stellungen der aserbaidschanischen Armee an der Kontaktlinie mit großkalibrigen Waffen, Mörsern und Artillerieanlagen verschiedener Kaliber unter Beschuss genommen und zu einer weiteren militärischen Provokation gegriffen haben. Er bezeichnete diesen Angriff als Fortsetzung der in den letzten Monaten gegen Aserbaidschan begangenen gezielten provokativen Handlungen der armenischen Seite.

Zudem wurde betont, dass die aserbaidschanische Seite im Rahmen des Rechts auf Selbstverteidigung und zur Gewährleistung der Sicherheit der Zivilbevölkerung geeignete Gegenmaßnahmen gegen die armenischen Streitkräfte ergriffen hat.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind