POLITIK


Irans Außenminister gratuliert seinem aserbaidschanischen Kollegen Bayramov zur Befreiung von Kalbajar

Baku, 26. November, AZERTAC

Der Außenminister der Republik Aserbaidschan, Jeyhun Bayramov, und der Außenminister der Islamischen Republik Iran, Mohammad Javad Zarif, haben ein Treffen in einem Videokonferenzformat abgehalten.

Laut der Auskunft des Pressedienstes des Außenministeriums gegenüber AZERTAC zeigte sich Minister Bayramov zufrieden über enge Kooperationsbeziehungen Aserbaidschans zum Nachabrland Iran.

Irans Außenminister gratulierte seinem aserbaidschanischen Kollegen Bayramov zur Befreiung des Rayons Kalbajar (deutsch: Kälbädschaär).

Der aserbaidschanische Minister betonte, dass das aktuelle Treffen an einem denkwürdigen Tag stattfindet, an dem Einheiten der aserbaidschanischen Armee in die Region Kalbajar eingerückt sind. Er dankte der iranischen Seite für die Unterstützung der territorialen Integrität und Souveränität Aserbaidschans und für die Erklärungen, die in einer äußerst wichtigen Zeit der Geschichte Aserbaidschans abgegeben wurden.

Jeyhun Bayramov teilte seinem Gesprächspartner mit, dass die aserbaidschanisch-iranische Grenze vollständig wiederhergestellt wurde. Der Minister sagte, dass die Befreiung der Gebiete Aserbaidschans neue Möglichkeiten und Perspektiven für eine weitere Zusammenarbeit mit dem Nachbarland schaffen wird.

Die Seiten betonten die Notwendigkeit, die Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und dem Iran in bilateralen und multilateralen regionalen Formaten fortzusetzen.

Die Minister erörterten auch den internationalen Nord-Süd-Verkehrskorridor, eine Reihe gemeinsamer Projekte den Fluss Araz und andere Fragen von beiderseitigem Interesse.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind