SPORT


Coronavirus führt in der 3. Fußball-Liga erneut zu Spielabsage

Baku, 27. November, AZERTAC

Die für Samstag angesetzte Begegnung zwischen dem VfB Lübeck und Waldhof Mannheim kann nicht wie geplant stattfinden, nachdem ein Spieler der Lübecker positiv getestet wurde. Das zuständige Gesundheitsamt schickte die komplette Mannschaft in häusliche Quarantäne, am vergangenen Mittwoch war bereits das Trainerteam des Aufsteigers isoliert worden.

Die Absage durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) erfolgte auf Antrag der Lübecker, ein Nachholtermin für die Begegnung des 13. Spieltags steht noch nicht fest. Anfang des Monats hatte sich bereits Ligakonkurrent SV Meppen in Quarantäne begeben müssen und konnte einige Spiele nicht wie geplant austragen.

Die Absage des Lübecker Spiels sei nun "die richtige Entscheidung. Die Gesundheit steht über allem, und bei zwei Fällen innerhalb so kurzer Zeit ist Vorsicht geboten", sagte Lübecks Mannschaftsarzt Bernd Staden: "Wir werden in den kommenden Tagen in enger Abstimmung mit den zuständigen Gesundheitsämtern entscheiden, wann und unter welchen Bedingungen der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden kann."

Die Entscheidung werde keinesfalls vor Mitte der kommenden Woche erfolgen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind