GESELLSCHAFT


2019 kann als Jahr revolutionärer Reformen im Sozialwesen in die Annalen eingehen

Baku, 2. März, AZERTAC

2019 kann als Jahr revolutionärer Reformen im Sozialwesen in Aserbaidschan in die Annalen eingehen.

Die Erhöhung des Mindestlohns, Mindestrenten, Stipendien von Studenten, staatlicher Beihilfe für Binnenvertriebene und ihnen gleichgestellte Personen sowie zusätzliche Maßnahmen für die Verbesserung des sozialen Wohlstands von Karabach-Kriegsinvaliden und Märtyrerfamilien nach entsprechenden Erlässen von Präsident Ilham Aliyev und andere staatliche Leistungen und Sozialhilfen für sozialschwache Schichten der Bevölkerung sind Teil des großen Sozialpakets.

Nach dem bekannten Erlass des Staatschefs vom 26. Februar wurde die monatliche Beihilfe für Binnenvertriebene und ihnen gleichgestellte Personen vom 1. April 2019 um 50 Prozent erhöht. Ein anderes Dekret des Staatschefs vom 26. Februar über zusätzliche Maßnahmen zur Lösung von Problemkrediten physischer Personen in Aserbaidschan ist unter diesen Erlässen des aserbaidschanischen Präsidenten besonders von großer Bedeutung.

Nach diesem Erlass sollten Hauptkreditschulden physischer Personen in Fremdwährung in Höhe von 10.000 US Dollar im Ergebnis der Abwertung der eigenen Währung bis spätestens drei Monate auf Kosten des Staatshaushalts in Manat zurückgezahlt werden.

Diese umfassenden Reformen im Sozialwesen sind Teil der Sozialpolitik des Präsidenten von Aserbaidschan und sind auf die Verbesserung des sozialen Wohlstands der Bevölkerung gerichtet.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind