WELT


20 Tote bei Selbstmordanschlag in Afghanistan

Baku, 17. Juni, AZERTAC

Bei einem Selbstmordanschlag während eines festlichen Treffens zwischen der Taliban und den Sicherheitskräften nach der Waffenruhe sind 20 Personen getötet worden, weitere 16 wurden verletzt. Diese Information gab der Sprecher der Präfektur zu Nangahar, Ataullah Hogyani. Nach Angaben des Sprechers befinden sich unter den Opfern auch Zivilisten. Zum Anschlag bekannte sich bislang niemand.

Der afghanische Präsident Eshref Ghani hatte eine Waffenruhe mit der Taliban bis zum 20. Juni bekanntgegeben. Auch die Taliban teilten mit, dass sie während der Festtage die Waffen niedergelegt haben.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind