WELT


Jährliche Inflationsrate in der Europäischen Union lag im April 2022 bei 8,1%

Rom, 18. Mai, AZERTAC

Die jährliche Inflationsrate in der Europäischen Union lag im April 2022 bei 8,1%, gegenüber 7,8% im März. Ein Jahr zuvor hatte sie 2,0% betragen. Diese Daten werden von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, veröffentlicht. Die niedrigsten jährlichen Raten wurden in Frankreich, Malta (je 5,4%) und Finnland (5,8%) gemessen. Die höchsten jährlichen Raten wurden in Estland (19,1%), Litauen (16,6%) und Tschechien (13,2%) gemessen. Gegenüber März ging die jährliche Inflationsrate in drei Mitgliedstaaten zurück, blieb in zwei unverändert und stieg in zweiundzwanzig an. Im April kam der höchste Beitrag zur jährlichen Inflation im Euroraum von ”Energie“ (+3,70 Prozentpunkte, Pp.), gefolgt von ”Dienstleistungen“ (+1,38 Pp.), ”Lebensmitteln, Alkohol und Tabak“ (+1,35 Pp.) sowie ”Industriegütern ohne Energie“ (+1,02 Pp.)

 

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind