REGIONEN


Selcuk Bayraktar in Schuscha

Schuscha, 27. Mai, AZERTAC

Eine Delegation um Selcuk Bayraktar, den Gründer der türkischen Drohne vom Typ Bayraktar TB2 und technischer Direktor der Drohnenfirma Baykar Defence ist heute in der von der armenischen Besatzung befreiten Stadt Schuscha gewesen.

Die Delegation lernte die Spuren des armenischen Vandalismus in Schuscha sowie die laufenden Wiederaufbauarbeiten kennen.

”Wir hatten die Gelegenheit, die Blume Khari-Bulbul zu sehen, die in der Natur selten ist. Man schenkte mir und meiner Ehefrau diese Blume. Wir werden uns um diese Blume fürsorglich kümmern”, sagte Selcuk Bayraktar in seinem Gespräch mit Journalisten.

Khari-Bulbul ist eine in der Karabach-Region blühende endemische Pflanzenart. Sie wächst nur in Schuscha.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind