WIRTSCHAFT


Parlamentsabgeordneter: Aserbaidschans Rolle bei der Gewährleistung der europäischen Energiesicherheit wird immer größer

Baku, 10. August, AZERTAC

In den sieben Monaten des laufenden Jahres 2022 ist der Export von Erdgas aus Aserbaidschan nach Europa um 61,5 Prozent gestiegen und erhöhte um 4 Milliarden Kubikmeter auf 6,5 Milliarden Kubikmeter.

AZERTAC zufolge sagte dies der aserbaidschanische Parlamentsabgeordnete Vugar Bayramov.

Die Zahlen für die sieben Monate dieses Jahres zeigen, dass Aserbaidschans Rolle bei der Gewährleistung der europäischen Energiesicherheit immer größer wird. Im vergangenen Jahr transportierte Aserbaidschan 13,5 Milliarden Kubikmeter Erdgas nach Europa. Insgesamt soll im Jahr 2022 mehr als 10 Milliarden Kubikmeter Erdgas aus Aserbaidschan nach Europa transportiert werden, so Vugar Bayramov.

Nach Angaben des Energieministeriums wurden 7,9 Milliarden Kubikmeter Erdgas aus dem Vorkommen Azeri-Chirag-Gunaschli, 14,8 Milliarden Kubikmeter aus dem größten Gasfeld Schah Denis im aserbaidschanischen Sektor des Kaspischen Meeres und 4,6 Milliarden Kubikmeter von Ölkonzern SOCAR gefördert. Die Gasgewinnung stieg gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 13,3 Prozent. Das sind 3,2 Milliarden Kubikmeter mehr als in den sieben Monaten 2021.

Im Berichtszeitraum betrug der Gasabsatz 12,9 Milliarden Kubikmeter, das sind 24 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Innerhalb von sieben Monaten 2022 wurden 4,8 Milliarden Kubikmeter Erdgas in die Türkei, 1,6 Milliarden Kubikmeter nach Georgien und 6,5 Milliarden Kubikmeter nach Europa exportiert.

Es sei erwähnt, dass in diesem Zeitraum etwa 3,2 Milliarden Kubikmeter Erdgas über die Gasleitung TANAP in die Türkei transportiert wurden.

Seit der Inbetriebnahme der Vorkommen “Azeri-Chirag-Gunaschli“ und des Gasfeldes “Schah Denis“ bis zum 1. August wurden in der vergangenen Zeit insgesamt 119,5 Milliarden Kubikmeter Gas aus dem Vorkommen Schah-Denis aus.

Von Januar bis August dieses Jahres wurden im Land 19,2 Millionen Tonnen Öl (einschließlich Kondensat) gefördert. 12 Millionen Tonnen davon wurden aus den Vorkommen “Azeri-Chirag-Gunaschli“ und 2,6 Millionen Tonnen (Kondensat) aus dem Feld “Schah Denis“ gewonnen. 4,6 Millionen Tonnen davon entfiel auf den Konzern SOCAR.

Im Berichtszeitraum wurden 15,6 Millionen Tonnen Öl (einschließlich Kondensat) ausgeführt. Etwa 14,7 Millionen Tonnen davon entfielen auf das Konsortium und 0,9 Millionen Tonnen auf den SOCAR.

Seit Inbetriebnahme der Vorkommen “Azeri-Chirag-Gunaschli“ und “Schah Denis“ bis zum 1. August dieses Jahres wurden etwa 596,9 Millionen Tonnen Öl (einschließlich Kondensat) gefördert. 558,5 Millionen Tonnen Öl wurden aus der Vorkommen “Azeri-Chirag-Gunaschli“ und 38,4 Millionen Tonnen Kondensat aus dem Feld “Schah Denis“ gewonnen. Bis zum 1. August dieses Jahres wurden 595 Millionen Tonnen Öl exportiert.

Von Januar bis August 2022 wurden im Land 3,4 Millionen Tonnen Öl raffiniert.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind