KULTUR


43. Tagung des Unesco-Welterbekomitees beendet ihre Arbeit in Baku

45 Entscheidungen getroffen und 29 Muster in die Liste des Unesco- Weltkulturerbes aufgenommen

Baku, 10. Juli, AZERTAC

Heute hat die letzte Sitzung der 43. Tagung des Unesco-Welterbekomitees in Baku stattgefunden.

Abulfas Garayev, Vorsitzender des Organisationskomitees, Aserbaidschans Kulturminister schätzte in seiner Rede die Arbeit der Tagung hoch ein, die innerhalb von 10 Tagen durchgeführt wurde. Er machte darauf aufmerksam, dass in Baku 45 sehr wichtige Entscheidungen getroffen und 29 Muster in die Liste des Weltkulturerbes der Unesco aufgenommen wurden.

Die Vertreter von Norwegen, Tunesien, Angola, Kuba, Burkina Faso, Kuwait, Kirgisistan, Brasilien, Uganda, Indonesien, Ungarn, Bosnien und Herzegowina, Guatemala, Australien, Simbabwe, China und anderen Ländern schätzten die Arbeit der Tagung hoch ein und bedankten sich bei der aserbaidschanischen Seite für hervorragende Ausrichtung der Veranstaltung. Es wurde betont, dass die hier gefassten Beschlüsse Erhaltung und Überlieferung des Weltkulturerbes an die zukünftigen Generationen beitragen werden, fügte Minister Garayev hinzu.

2500 Delegierten nahmen an der Arbeit der Tagung teil. Bei der Sitzung wurden 166 Felder betrachtet. 29 Muster wurden in die Unesco-Liste aufgenommen, sagte er.

An dieser Stelle sei erwähnt, dass auch das historische Zentrum der Stadt Scheki zusammen mit Khanspalast von Scheki in die Liste des Unesco-Weltkulturerbes aufgenommen wurde.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind