KULTUR


44. Sitzung des Welterbekomitees in Baku: Neuer Vorsitzender: China beabsichtigt, Erfahrungen Aserbaidschans zu nutzen

Baku, 9. Juli, AZERTAC

Aserbaidschan hat große Erfahrungen mit der Ausrichtung internationaler Veranstaltungen. Das hat die Sitzung des 44. Welterbekomitees in Baku erneut bestätigt. Wir beabsichtigen, die Erfahrungen Ihres Landes auf der bevorstehenden 44. Tagung des Unesco-Welterbekomitees in China zu nutzen.

AZERTAC zufolge sagte dies der neue Vorsitzende der 44. Sitzung des Welterbekomitees, stellvertretende Bildungsminister Chinas, Tian Xuejun.

Tian Xuejun zeigte sich zufrieden mit der Wahl des Vorsitzenden der regelmäßigen Sitzung des Unesco-Welterbekomitees und bedankte sich bei Mitgliedern des Komitees dafür. “Ich spreche der aserbaidschanischen Regierung, insbesondere dem Kulturministerium, meinen besten Dank für die Ausrichtung dieser Veranstaltung auf hohem Niveau aus und gratuliere Ihrem Volk auch zur Aufnahme der Stadt Scheki in die Welterbeliste. Dies ist ein großer Erfolg Ihres Landes und großer Bedeutung für die Förderung und Popularisierung historischer Muster des Kulturerbes“, sagte der neue Vorsitzende.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind