WELT


48 Tote bei Anschlag in Kabul

Baku, 15. August, AZERTAC

In Afghanistan werden immer mehr Anschläge auf Sicherheitskräfte verübt. Nach dem Anschlag in der Provinz Baglan mit 38 getöteten Soldaten, hat die Zahl der innerhalb einer Woche getöteten Sicherheitskräfte 200 überschritten.

Der Anschlag in der Provinz Baglan auf einen Stützpunkt in der Region Alaaddin, im Norden des Landes, war in den frühen Morgenstunden verübt worden. Laut offiziellen Zahlen kamen dabei 38 Soldaten ums Leben. In afghanischen Medien wird von 45 Opfern gesprochen.

Die Taliban griff in der vergangenen Nacht in der Stadt Kalat der Provinz Zabul einen militärischen Kontrollposten an. Dabei kamen 12 Soldaten ums Leben.

Die Taliban hatte gestern Morgen in der Provinz Fariab einen weiteren Anschlag verübt, wobei mindestens 20 Soldaten getötet wurden.

Bei einem Anschlag in Kabul sind mindestens 48 Menschen getötet worden. Außerdem seien 67 Menschen verletzt worden, teilte das Gesundheitsministerium des Landes mit.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind