BLUTIGES GEDENKEN


63 Bäume zum Gedenken an 63 Kinderopfer des Völkermords von Chodschali gepflanzt VIDEO

Baku, 26. Februar, AZERTAC

Am 26. Februar wurden im Rahmen der internationalen Kampagne "Gerechtigkeit für Chodschali!"

63 Bäume zum Gedenken an die 63 Kinderopfer des Völkermords von Chodschali gepflanzt.

Die Baumpflanzaktion wurde organisiert durch das Ministerium für Ökologie und natürliche Ressourcen und die Exekutive des Sabuntschu Stadtbezirks, die öffentliche Vereinigung “Internationaler Dialog für Umweltschutz“ (IDEA) und das Staatliche Komitee für Familie, Frauen und Kinder.

AZERTAC zufolge nahm an der Aktion ebenfalls die Vize-Präsidentin der Heydar Aliyev Stiftung, Gründerin und Leiterin von “IDEA“ Leyla Aliyeva teil.

Es sei darauf hingewiesen, dass die internationale Kampagne "Gerechtigkeit für Chodschali!" auf Initiative von Leila Aliyeva seit 2008 durchgeführt wird, und eine wichtige Rolle in der Anerkennung der Chodschaliner Tragödie als Völkermord auf internationaler Ebene spielt. Im Rahmen der “Kampagne für “Gerechtigkeit für Chodschali“ wird jedes Jahr eine Reihe von Gedenkveranstaltungen organisiert. Die Kampagne zielt darauf ab, die Wahrheiten über dieses Massaker in der Welt zu verbreiten und die Anerkennung dieser Tragödie als Genozid gegen das aserbaidschanische Volk zu erzielen. Bisher wurden die Gedenkveranstaltungen in mehr als 70 Ländern in Europa, Asien, Afrika, Nord- und Südamerika organisiert.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind